Sie sind hier: Interessantes / Schritte zur Erstellung eines Gründungsgutachtens

Bauingenieur/-in
(Dr.-Ing., Dipl.-Ing.)
als Partner unseres Teams gesucht!
Stellenausschreibung

Schritte zur Erstellung eines Gründungsgutachtens

Vorbereitung

  • Planung und Anordnung Art und Tiefe der Untersuchungsstellen auf dem Baugelände
  • Planung der Art und Anzahl der erforderlichen Laborversuche
  • Erstellung eines Angebotes

Baugrunduntersuchungen

  • Lage- und höhenmäßiges Einmessen der Aufschlußstellen
  • Durchführung von Rammsondierungen, Bohrungen und weitere Feldversuche (Dichtebestimmungen, Wasserduchlässigkeitsversuche..)
  • Ansprechen der Bodenarten, Führen eines Schichtenverzichnisses

Laborversuche

  • Ansprechen der Bodenproben durch einen Ingenieur
  • Festlegen des Laboruntersuchungsprogrammes
  • Durchführen der Laborversuche
  • Auswerten der Laborversuche
  • Zeichnerische Darstellung der Versuchsgrößen
  • Tabellarische Zusammenstellung der Versuchsergebnisse

Zeichnungen

  • Erstellung des Lageplans
  • Auftragen der Ergebnisse der Rammsondierungen, Drucksondierungen, Bohrungen, Wassergehalte
  • Einzeichnen der Bauwerkskonturen - Gründungsebenen und Kanalsohlen

Gutachtenerstellung

  • Auswerten der Geologischen Karten
  • Auswerten der Wasserstandsunterlagen (Hydrologische Karten)
  • Zeichnerische Darstellung der Baugrundverhältnisse - Übersicht
  • Tabellarische Zusammenstellung der Bodenmechanischen Kenngrößen
  • Tabellarische Zusammenstellung der Bodenklassen
  • Erstellung eines Gründungsvorschlages
  • Festlegung der Bodenpressungen
  • Durchführung von Setzungsberechnungen
  • Berechnung des Bettungsmoduls in Abhängigkeit von Bodenpressung und Setzungsgröße
  • Prüfung der bauwerksverträglichen Setzungsunterschiede und Winkelverdrehungen
  • Erstellung von Skizzen zum Gründungsvorschlag
  • Festlegung des Berechnungswasserstandes
  • Erstellung von Hinweise zur Bauausführung
  • Textliche Erstellung des Gutachtens
  • Korrekturlesen des Gutachtens durch eine zweiten Ingenieur
  • Pausen + Kopieren + Versenden

Baugrubenabnahme (nach Öffnen der Baugrube)

  • Überprüfung der räumlichen Bodenverhältnisse
  • Abnahme der Gründungssohlen
  • Falls erforderlich: zusätzliche Hinweise zur Bauausführung (Wetterverhältnisse usw.)